Schauspiel von Jennifer Haley
Deutsch von Michael Duszat

Die Netzwelt (The Nether)

Regie: Sandra Lava
Bühne: Robert Pflanz
Kostüme: Daniela Zepper
Licht: Stephan Schoder

mit Tonia FechterMarc MarchandIngo PfeifferGeorg SchmiechenSilvia Steger


»Die Netzwelt« ist ein packender Krimi über Technologie und menschliches Begehren im anbrechenden virtuellen Zeitalter. Die Fragen, die er stellt, zielen unmittelbar auf die Fundamente unseres Rechts: Wessen Gesetz gilt im Internet? Wie real ist die virtuelle Welt?

Der Traum von der totalen Freiheit: die »Netzwelt«, eine technisch optimierte Version des heutigen Internet, ist eine virtuelle Welt, echter als die Wirklichkeit, in der die Kunden unter fremden Identitäten ihre geheimsten Wünsche wahr werden lassen können. Doch als die junge Ermittlerin Morris das »Hideaway« unter die Lupe nimmt – ein virtueller Club, der betrieben wird von dem Geschäftsmann Sims – offenbaren sich auch die Abgründe hinter der Fassade der perfekten Simulation: Dort floriert das Geschäft mit des Menschen dunkelsten Begierden, mit Sex und Gewalt. Morris schickt den verdeckten Ermittler Woodnut ins »Hideaway« – dort begegnet er dem neunjährigen Mädchen Iris, einem von Sims’ digitalen Geschöpfen. Er entschließt sich, Iris zu befreien – mit fatalen Folgen.

»Was sollen Menschen mit dieser Störung tun? Wie sollen wir mit diesen Menschen umgehen? Wäre so eine Netzwelt eine sinnvolle Lösung? Und wer hat das Recht, darüber zu entscheiden? Ich weiß es nicht.« (Sandra Lava)