Szenenfoto: Alexander Baab, Vincenzo Tatti | Foto: Sebastian Worch


Alexander Baab, Vincenzo Tatti | Foto: Sebastian Worch
Szenenfoto: Tonia Fechter, Katharina Försch, Vincenzo Tatti | Foto: Sebastian Worch


Tonia Fechter, Katharina Försch, Vincenzo Tatti | Foto: Sebastian Worch
Szenenfoto: Alexander Baab, Katharina Försch, Tonia Fechter, Vincenzo Tatti | Foto: Sebastian Worch


Alexander Baab, Katharina Försch, Tonia Fechter, Vincenzo Tatti | Foto: Sebastian Worch
Szenenfoto: Alexander Baab, Tonia Fechter | Foto: Sebastian Worch


Alexander Baab, Tonia Fechter | Foto: Sebastian Worch




Theaterstück für Kinder mit Tanz ab 6 Jahren nach dem Roman von Felix Salten
für die Bühne bearbeitet von Christian Schidlowsky

Bambi

Regie: Christian Schidlowsky
Choreographie: Dominik Blank
Bühne: Peter Picciani
Kostüme: Jutta Reinhard
Licht: Robert Werthmann

mit Alexander BaabTonia FechterKatharina FörschVincenzo Tatti


Es lohnt sich, die abenteuerliche, anrührende und auch philosophische Originalgeschichte von »Bambi« wieder zu entdecken. Felix Salten gelang damit ein Meisterwerk. Stefan Zweig bemerkte: »Die Tiere können Ihnen nicht dafür danken, so müssen es die Menschen tun.«

Die Geschichte beginnt mit Bambis Geburt. Das Rehkitz lernt andere Waldtiere kennen und erfährt von seiner Mutter, dass man tagsüber nicht auf die Wiese gehen sollte. Beste Freunde von Bambi werden die Rehkinder Gobo und Faline. Doch dann kommt es zur großen Jagd. Die Tiere werden eingekreist und müssen fliehen. Bambis Mutter wird getötet und auch der erschöpfte Gobo muss zurückgelassen werden. Fortan muss Bambi sich allein durchschlagen, bis sein totgeglaubter Freund unverhofft zurückkehrt, denn ein Mensch hat ihn gesund gepflegt. Dennoch stellt sich heraus, dass man den Menschen nicht trauen kann. Bambi wächst zu einem mutigen, respektablen Rehbock heran, der seinem Rudel in der Gefahr beistehen kann.

»Ganz verliebt schoss mein Vater an der Schießbude auf dem Jahrmarkt für meine Mutter ein kleines Reh aus Plastik: Deshalb hat Bambi für mich bis heute nur ein Ohr… ›Bambi‹ ist eine wunderschöne und auch eine schöntraurige Geschichte. Über das, was verlorengeht und über wiedergefundenes Glück – auch wenn es nicht perfekt ist. Ein Fest des Lebens, mit Höhen und Tiefen, mit Musik und Tanz!« (Christian Schidlowsky)

Begleitmaterial zum Download




Terminübersicht:

Mo, 18.12.    10:00 Uhr
Neuburg a.d. Donau, Stadttheater
Kartenvorverkauf
Mo, 18.12.    15:00 Uhr
Neuburg a.d. Donau, Stadttheater
Kartenvorverkauf
Di, 19.12.    10:00 Uhr
Neuburg a.d. Donau, Stadttheater
Kartenvorverkauf