Szenenfoto: Lukas Redemann, Sandra Lava, Marc Marchand | Foto: Sebastian Worch


Lukas Redemann, Sandra Lava, Marc Marchand | Foto: Sebastian Worch
Szenenfoto: Benjamin Jorns | Foto: Sebastian Worch


Benjamin Jorns | Foto: Sebastian Worch


Szenenfoto: Franziska Theiner, Sandra Lava, Benjamin Jorns, Marc Marchand | Foto: Sebastian Worch


Franziska Theiner, Sandra Lava, Benjamin Jorns, Marc Marchand | Foto: Sebastian Worch
Szenenfoto: Benjamin Jorns, Sandra Lava, Franziska Theiner, Marc Marchand, Lukas Redemann | Foto: Sebastian Worch


Benjamin Jorns, Sandra Lava, Franziska Theiner, Marc Marchand, Lukas Redemann | Foto: Sebastian Worch




nach Franz Kafka
SCHWERPUNKTTHEMA »Wirklichkeiten«

Die Verwandlung

Regie: Ingo Pfeiffer
Bühne: Anita Rask Nielsen
Kostüme: Daniela Zepper
Licht: Stephan Schoder

mit Benjamin JornsSandra LavaMarc MarchandLukas RedemannFranziska Theiner


Franz Kafkas meisterhafter literarischer Alptraum vom Verschwinden Gregor Samsas erzählt die groteske Geschichte von einem, der über Nacht »unbrauchbar« geworden ist.

Beim Einschlafen ist Gregor Samsa noch ein fleißiger Angestellter, der mit seiner Arbeit brav Eltern und Schwester ernährt, beim Aufwachen findet er sich im Körper eines Käfers wieder. Plötzlich für seine Familie nutzlos geworden muss Gregor feststellen, wie das anfängliche Entsetzen und die Sorge Pragmatismus weicht. Die Kräfteverhältnisse in der Familie verschieben sich und es wird deutlich: nur noch der Käfer steht ihrem Glück im Wege.

»›Die Verwandlung‹ ist eine Geschichte, die keinen Katharsis-Effekt hat, denn Kafka zielt so genau ins Herz des sensiblen Menschen, dass man das Gefühl hat, man geht wirklich mit Gregor Samsa zu Grunde und man kann nichts daran ändern.« (Ingo Pfeiffer)

Begleitmaterial zum Download